Kochen wird in der Regel mit dem Herd in der Küche in Verbindung gebracht. Bei guter Witterung wünschen sich viele, dass sie nicht in der Küche stehen müssen, sondern sich die Arbeiten unter freiem Himmel an der frischen Luft erledigen lassen. Mit dem Gartenkamin zum Kochen muss dies kein Wunsch bleiben. Die Kamine gibt es in vielen unterschiedlichen Ausführungen und Größen, was sich direkt auf die Koch- und Backmöglichkeiten auswirkt.

Gartenkamin

Arten von Gartenkaminen zum Kochen

Der klassische Gartenkamin dient vor allem der Wärmeerzeugung. Sie sind mit Fenstern ausgestattet und können wahlweise mit Öl, Gas oder Holz beheizt werden. Durch die verschiedenen Formen stellen die Kamine zugleich einen Blickfang dar. Andere Kamine sind mit einem Grill oder anderen Möglichkeiten zur Speisenzubereitung ausgestattet.

Grillkamin

Grillkamine sind eine Kombination aus Grill und Heizung für draußen. Der Rost ist je nach Modell in der Höhe verstellbar. Teilweise lassen sich in diesen Kaminen nicht nur Fleisch, Wurst und Gemüse garen, sondern auch Pizzas oder andere Lebensmittel.

tillvex Terrassenofen mit Funkenschutz und XXL Zubehör | Gartenkamin mit Grillfunktion |...
64 Bewertungen
tillvex Terrassenofen mit Funkenschutz und XXL Zubehör | Gartenkamin mit Grillfunktion |...
  • PRAKTISCHES XXL ZUBEHÖR: Das Zubehör bei diesem Gartenofen umfasst ein Edelstahl Grill- und...
  • VIELFÄLTIG EINSETZBAR: Nutzen Sie den tillvex Terrassenofen als Feuerstelle, Grill mit...
  • WOHLTUENDE WÄRME: Mit einem Feuerofen sorgst du für eine angenehme Stimmung, behagliche...
  • MEXIKANISCH - ROBUSTES DESIGN: Die tillvex Feuerstelle besteht aus sehr robustem Gusseisen und...
  • MIT WASSERDICHTER ABDECKUNG: Die mitgelieferte Schutzhülle bietet einen idealen Schutz vor...

Outdoor Küchenofen

Mit Holz befeuert ist der Outdoor Küchenofen mit einem Backofen und einer Herdplatte ausgestattet. Durch die dichte und robuste Bauweise lässt sich dieser nach Wunsch im Freien platzieren. Die gesamte obere Platte bekommt Hitze und eignet sich somit nicht nur zum Kochen, sondern ebenfalls zum Erwärmen und Warmhalten.

Kochtöpfe aus Gusseisen

Als Alternative bieten sich Kochtöpfe an, die auf offener Flamme gestellt und somit ausreichend Hitze bekommen können. Einige Modelle sind zum Stehen oder Hängen geeignet und bieten sich in unterschiedlichen Größen an. Diese Modelle gelten als mobil und eignen sich daher nicht nur für den heimischen Garten, sondern kommen vor allem beim Camping zum Einsatz.

Materialien der Gartenkamine zum Kochen

Bei der Suche nach Gartenkaminen zum Kochen zeigen sich verschiedene Modelle und Materialien. Die Wahl der Materialien ist davon abhängig, welche Funktionen der Gartenkamin haben soll. Sobald ein Kochfeld gewünscht wird, ist eine Oberfläche aus Metall unersetzlich. Dieses hält und leitet die Hitze ideal und kann verschiedene Wärmezonen schaffen, was sich durch die Größe der Oberfläche und Position zur Hitzequelle ergibt.

Ansonsten sind Gartenkamine aus Stein und Beton sehr beliebt. Im Eigenbau sind auch Materialkombinationen denkbar, die teilweise bei gekauften Gartenkaminen zu entdecken sind. So gibt es umfangreiche Modelle, bei denen ebenfalls auf Stein gesetzt wird. Die Aufteilung in mehrere Fächer ermöglicht ein Backen, Grillen, Braten und weitere Zubereitungsmöglichkeiten in einem Modell. Diese Modelle werden fest positioniert und können eine sommerliche Küche in den Garten bringen.

ECOfoxx Outdoor-Küchenofen Garten-Kamin Gartenküche Rosalie Pizzaofen Gartenofen Zeltofen
140 Bewertungen
ECOfoxx Outdoor-Küchenofen Garten-Kamin Gartenküche Rosalie Pizzaofen Gartenofen Zeltofen
  • Auf Grund seiner kompakten Bauweise ist er für den Garteneinsatz optimiert. Er kann leicht...
  • Im Lieferumfang ist bereits ein Schornstein enthalten. Dieser kann auch mittels normalen...
  • Die Highlights: - Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis - Robuste Ausführung -...
  • - Einfache Bedienung - Separates Aschefach - Kompakte Bauweise (passt in jeden Kofferraum) -...
  • - Abmessung Gerät: Breite ca. 60,4 cm Höhe mit Schornstein ca. 109,5 cm Tiefe ca. 39 cm -...

Designs in verschiedenen Varianten für sich entdecken

Interessenten müssen nicht nur die Wahl der Funktionen und Materialien treffen, sondern sich ebenfalls für ein Design entscheiden. Das Design steht in direktem Zusammenhang mit dem Material, welches die möglichen Formen beeinflusst. Die meisten Gartenkamine sind zugleich mit einem Ofenrohr ausgestattet. Dieses lässt sich wahlweise anschließen oder nach einem senkrechten Rohr von einem Meter mit einem Dach vor Regen schützen.

  • Eckige Form
  • Geschlossene oder offene Bauweise
  • Viele Sichtfenster
  • Verschiedene Größen
  • Teilweise Verzierungen
  • Unterschiedliche Größen

Auch wenn sich die Auswahl auf wenige Modelle begrenzt, die für draußen vorgesehen sind, kann der Garten und vor allem der Koch- und Loungebereich individuell ausgestattet sein. Es ist strikt darauf zu achten, ob die Modelle witterungsbeständig sind oder bei schlechtem Wetter unter Dach zu stellen oder abzudecken sind. Unter Umständen kann die Witterung das Design negativ beeinflussen.

Kochen mit dem Gartenofen – worauf ist zu achten?

Früher war es ganz normal, dass auf einem Holzofen gekocht wird. Dies ist allerdings mit Erfahrung verbunden, da sich die Temperatur nicht spontan regulieren lässt, sondern eine frühzeitige Planung der Temperatur notwendig ist. Bei modernen Öfen ist mit einer Anheizzeit von 25 bis 30 Minuten zu rechnen. Es ist zu beachten, dass mehr Holz gleich eine größere Hitze bedeutet.

Gartenofen

Bei modernen Öfen lässt sich die Temperatur des Kochfeld über ein Rädchen steuern. Diese Möglichkeit steht bei einem Holzofen nicht zur Verfügung. Stattdessen lässt sich die Temperatur über die Menge des Holzes und die Verbrennungsluft steuern. Auch die Holzart hat direkten Einfluss auf die Temperatur. Zusätzlich kann und sollte mit den Temperaturzonen gearbeitet werden.

Richtig backen

Wie auch beim Kochfeld beim Holzfeld ist auch beim Backofen das Einstellen der optimalen Temperatur nicht ohne Aufwand möglich. Durch gelegentliches Nachlegen lässt sich die erreichte Temperatur halten. Durch die Speicherung der Hitze, die jedoch nicht nur zum Kochen und Backen verwendet werden kann, sondern ebenfalls zum Einheizen des jeweiligen Raumes.

Es empfiehlt sich mit einem integrierten Thermometer zu arbeiten und somit ein Gefühl für die Temperatur zu bekommen. Dadurch lässt sich die Garzeit einschätzen und ein Verbrennen der jeweiligen Speisen verhindern. Es gibt keine Einschränkungen bei der Art der Lebensmittel, die sich damit zubereiten lassen. Ob Weihnachtsplätzchen, Gans oder allerlei anderer Speisen, mit etwas Übung lässt sich alles zubereiten. Daher ist auch eine Nutzung als Gartenofen möglich.

Mobile Nutzung des Gartenofens zum Kochen

Um jederzeit und überall verwendet werden zu können, bieten sich Gartenöfen zum Kochen teilweise mit Rädern an. Auf diese Weise lässt sich dieser nach dem Abkühlen wieder unter Dach stellen und eventuell auch im Winter drinnen platzieren und nutzen. Auf den ersten Blick haben sie eine schlichte Aufmachung und bieten Platz für alles Wesentliche – das Holz.

Der Gartenofen zum Kochen, auch in der mobilen Variante, hat meist ein zusätzliches Fach für das Holz, um immer ausgestattet zu sein und bei Bedarf nachlegen zu können. Auch Outdoor ist von der Wärmeabstrahlung zu profitieren, die sich vor allem in den Abendstunden bemerkbar macht und auf der Terrasse oder an anderen Stellen genutzt werden kann.

Letzte Aktualisierung am 16.08.2022 um 17:29 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API